Nikolai Spiridonovich Shishigin passed away on June 26th 2018. R.I.P.


nikolai shishigin.jpg

Вчера, 26 июня 2018 г. после продолжительной тяжелой болезни ушел из жизни директор Музея и Центра хомуса народов мира Николай Спиридонович Шишигин.
Коллектив Музея выражает глубокие соболезнования родным и близким. Это невосполнимая утрата для всей сферы хомусной музыки и для всей Якутии.
Прощальная панихида состоится в пятницу, 29 июня в 11.00 ч. в Саха театре им. П.А. Ойунского

Yesterday, June 26, 2018, after a long and serious illness, the director of the Museum and the Khomus Center of the Peoples of the World Nikolai Spiridonovich Shishigin passed away.
The staff of the Museum expresses deep condolences to relatives and friends. This is an irreplaceable loss for the entire sphere of khomus music and for the whole of Yakutia.


Farewell service will be held on Friday, June 29 at 11.00 in the Sakha Theater.

P.A. Oyunsky

GIẢI MÃ KỲ TÀI | GMKT #21 FULL | Tiếng đàn môi SIÊU LẠ của kỷ lục gia vua đàn môi Khai Nguyên, 02.04.2018


GIẢI MÃ KỲ TÀI | GMKT #21 FULL | Tiếng đàn môi SIÊU LẠ của kỷ lục gia vua đàn môi Khai Nguyên, 02.04.2018

Ajoutée le 2 avr. 2018

GIẢI MÃ KỲ TÀI | GMKT #21 FULL | Tiếng đàn môi SIÊU LẠ của kỷ lục gia vua đàn môi Khai Nguyên 💋 ✅ Fanpage chính thức: http://bit.ly/FanpageGIAIMAKYTAI ► Playlist các tập GMKT: http://bit.ly/Playlist-GMKT 🎬 NỘI DUNG: Đặng Văn Khai Nguyên hiện đang sở hữu 600 cây đàn môi được sưu tập từ nhiều loại của các quốc gia trên thế giới. 00:11 – VẬY LÀ YÊU RỒI – Hailey P336. Nhạc phim Hạ Cuối Tình Đầu, ra mắt 13/04/2018 05:16 – Giới thiệu chương trình. 06:18 – MC giới thiệu kỳ tài. 06:58 – Giải mã kỳ tài. 🌟THÔNG TIN KHÁCH MỜI: Kỉ lục gia vua đàn môi Đặng Văn Khai Nguyên. ⭐ THÔNG TIN NGHỆ SĨ: MC Quyền Linh: http://bit.ly/Facebook-QuyenLinh Quang Bảo: http://bit.ly/Facebook-QuangBao Thanh Tân (Tân Phan): http://bit.ly/Facebook-ThanhTan Lê Lộc: http://bit.ly/Facebook-LeLoc P336 BAND: http://bit.ly/Facebook-P336BAND – T- Up: http://bit.ly/Facebook-T-UpP336 – Gina M: http://bit.ly/Facebook-GinaMP336 – Hailey: http://bit.ly/Facebook-HaiLeyP336 – Winner: http://bit.ly/Facebook-WinnerP336 – Hana: http://bit.ly/Facebook-HanaP336 – Mon Hoàng Anh: http://bit.ly/Facebook-MonP336 – Việt Thi: http://bit.ly/Facebook-VietThiP336 – Kira Kira: http://bit.ly/Facebook-KiraKiraP336 – Kenji: https://www.facebook.com/kenji.p336 💡 CÚ PHÁP TÌM NHANH: giải mã kỳ tài, giai ma ky tai, giai ma ky tai tap 21, giai ma ky tai 21, giai ma ky tai #21, GMKT #21, GMKT 21, GMKT tap 21, GMKT #21 FULL 📺 GIỚI THIỆU CHƯƠNG TRÌNH: “GIẢI MÃ KỲ TÀI” là chương trình talkshow giữa những nhân vật đặc biệt nổi tiếng trên mạng xã hội cùng người giải mã quyền lực: MC Quyền Linh và đội trợ lý là MC Quang Bảo, MC Lê Lộc và nhóm nhạc teen P336. Mỗi nhân vật sẽ có những từ khóa bí mật và nhiệm vụ của đội trợ lý là tìm ra những từ khóa quyền lực đó. 🔔 KHUNG GIỜ PHÁT SÓNG: 20H30 Thứ Hai hàng tuần trên kênh HTV7. 🚩 Theo dõi các thông tin về GIẢI MÃ KỲ TÀI: ►Playlist GMKT – Bản rút gọn: http://bit.ly/PlaylistGMKT-Shortcut 💎 Fanpage MCVMedia: http://bit.ly/FanpageMCVMEDIA 🌐 Website: http://mcv.com.vn 🌐 Youtube: Đăng ký/Subscribe MCVMedia: http://bit.ly/SubscribeMCVMedia Đăng ký/Subscribe MCVTV: http://bit.ly/SubscribeMCVTV Đăng ký/Subscribe MCV Comedy: http://bit.ly/SubscribeMCVCOMEDY Đăng ký/Subscribe MCV Kidz: http://bit.ly/SubscribeMCVKidz Đăng ký/Subscribe MCV Film: http://bit.ly/SubscribeMCVFILM Đăng ký/Subscribe LOVE TV: http://bit.ly/SubscribeLOVETV 🌐 Dailymotion: http://www.dailymotion.com/MCVMedia http://www.dailymotion.com/MCVTV

 

UUTAi Olena – Jew’s Harp Magic. УУТАй Олена.


UUTAi Olena – Jew’s Harp Magic. УУТАй Олена.

Published on Mar 31, 2018

Церемония закрытия кино-фестиваля «Утро Родины» в Южно-Сахалинске. Запись концерта с федерального телеканала ОТР. The Closing Ceremony of Film Festival in Yuzhno-Sakhalinsk Russia. Concert was shown at federal tv-channel OTR.

 

Competition of khomus Masters Конкурс изготовителей хомусов


Competition of khomus Masters Конкурс изготовителей хомусов

Published on Oct 8, 2009

Competition of khomus Masters took place in Yakutsk 2009. More info on http://www.varganist.ru С 24 – 27 июня 2009 г. в городе Якутске состоялся « форум-конкурс мастеров изготовителей разновидностей хомуса». В нем приняли участие тридцать мастеров из Якутии, Франции, Австрии и Японии. Подробности на http://www.varganist.ru

HELEN : “Maultrommel, Dan Moi, Tran Quang Hai, Porträt, Vietnam”


Tran Quang Hai

  • Das Online-Tonarchiv des Musée de l´Homme in Paris ist eine Fundgrube für Maultrommelmusik

    Es ist eines der spannendsten Online-Volksmusikarchive, das es derzeit gibt: Die Sammlung des Centre de Recherche en Ethnomusicologie (CREM) des Musée de l´Homme in Paris. Aktuell findet man online 1000 Stunden Archivmaterial, Tonaufnahmen von Musik aus der ganzen Welt. Bis heute sind die Wissenschaftler_innen des CREM damit beschäftigt die Wachswalzen, Tonbänder und DAT-Kassetten zu digitalisieren und der Öffentlichkeit online zugänglich zu machen. Etwa 3700 Stunden Material sind bereits auf Tonträgern veröffentlicht, noch einmal soviel Stunden mit Feldaufnahmen sind bisher nicht publiziert. Unter dem Stichwort „guimbarde“, Maultrommel, finden sich einige hörenswerte Raritäten.

    CREM

     

    Dabei ist ein „Air de jig“ mit dem Titel „Padeen O’Rafferty“, eingespielt 1955 von John Wright in Irland. Vom afghanischen Radio Kabul stammt eine Aufnahme mit der Maultrommel Tchang, Trommeln und Rebab. Von dem Geologen Francois Ellenberger wurde im Jahr 1959 in Lesotho Maultrommel-Musik aufgenommen. Der philippinische Komponist und Musikethnologe José Maceda dokumentierte 1955 Maultrommelmusik der Bilaan im Süden der Insel Mindanao. Ein seltenes Hörerlebnis bieten die Aufnahmen von der Insel Puluwat, Mikronesien, aus der zweiten Hälfte der 1940er Jahre.

    Les Guimbardes du musée de l'homme - Geneviève Dournon-Taurelle & John Wright

    Ebenfalls eine Entdeckungsreise sind die Aufnahmen der Musikethnologin Geneviève Dournon, die zwischen 1976 und 1982 in Rajasthan entstanden. Diese Feldaufnahmen wurden erstmals 1984 auf der Schallplatte „Rajasthan vièles et guimbardes“ bei Le Chant du Monde veröffentlicht, sind nun aber auch im Online-Archiv des CREM nachhörbar. Gemeinsam mit John Wright veröffentlichte Geneviève Dournon 1978 einen der Klassiker der wissenschaftlichen Bücher über Maultrommeln: den Katalog zur Ma
    ultrommel-Sammlung des Musée de l´Homme „Les Guimbardes du musée de l´Homme“
    .

     

    Weiterhin befinden sich Tonbeispiele aus Bali und Timor (Indonesien) in der Datenbank des CREM.

    Im Archiv selbst sind auch weitere Tonaufnahmen von John Wright oder Tran Quang Hai abgelegt, bisher jedoch nicht online nachhörbar. Zum Teil liegt das daran, dass die Rechte für die Aufnahmen bei den Verlagen liegen und deshalb nur im Archiv oder auf CD erhältlich sind. Die Archiv-Infrastruktur des CREM-Archives basiert übrigens auf der Open Source Software Telemeta. Es gibt viel zu entdecken. Viel Spaß beim Stöbern!

  • Sprechende Maultrommeln – Wie man mit der Maultrommel Sprache verschlüsseln kann

    Im Jahr 1964 verbringt der französische Ethnologe Jacques Lemoine mehrere Wochen in der Provinz Saiyabouri im Nordwesten von Laos. Er hat ein Tonbandgerät dabei und nimmt während seines Aufenthalts bei den Hmong immer wieder Musik auf. Die Hmong sind mehrere indigene Bevölkerungsgruppen, die in den Bergen von Südchina, Laos, Vietnam und Thailand leben. An einem Nachmittag schaltet der Ethnologe sein Mikrophon in genau dem Moment ein, als zwei Menschen eine Unterhaltung auf ihren Maultrommeln beginnen. Dokumentiert ist dieses Gespräch im Online-Klangarchiv des Pariser CREM (Centre de Recherche en Ethnomusicologie): http://archives.crem-cnrs.fr/archives/items/CNRSMH_I_1968_023_006_05/.

    CREM - LEMOINE,JACQUES - DUO DE GUIMBARDE - 1. Januar 1964 - 31. Dezember 1964

    Die Maultrommeln auf Jacques Lemoine´s Aufnahme werden nicht gleichzeitig im Duo, sondern abwechselnd gespielt. Der erste Maultrommelspieler hört dem zweiten zunächst zu und antwortet ihm dann. Sie werfen sich gegenseitig Botschaften und Sätze zu, sie übersetzen Worte auf ihr Instrument. Um einen Text auf die Maultrommel zu übertragen, folgen sie den Worten, die sie auch singen können, in ihrem Kopf und folgen der Sprachmelodie wie automatisch mit der Maultrommel. Die Tonhöhen der Maultrommeln orientieren sich an den acht Sprachtönen der sogenannten Miao-Sprachen, die von den Hmong verwendet werden.

    Patrick Kersale - Music and Singing of the Hmong in Vietnam

    Auch mit der Mundorgel Khen verschlüsseln die Hmong Worte und ganze Sätze. Der Musikethnologe Patrick Kersalé schreibt im Begleittext zur CD „Music and Singing of the Hmong in Vietnam“, dass es sich dabei um eine komplizierte Verschlüsselung handelt, die nur von Eingeweihten verstanden werden kann. Die Khen-Spieler tanzen meist auch zu ihrer Musik. Diese Tänze haben z.B. bei Totenfeiern eine wichtige Bedeutung. Mit der Musik, die auf Beerdigungen auf der Khen gespielt wird, weisen sie dem Verstorbenen den Weg ins Jenseits und achten gleichzeitig darauf, dass er den Weg zurück in die Welt der Lebenden nicht mehr finden kann.

    Ncas - Dan Moi - Hmong Maultrommel

    Die Hmong-Maultrommel ncas (jenes Instrument, das als Dan Moi bekannt ist) benutzen Jungen und Mädchen zum Flirten. Kersalé schreibt: „Der Junge schleicht sich nachts, wenn alle schlafen, zum Haus des Mädchens. Mit größter Diskretion setzt sich der Junge an die Hauswand, hinter der das Mädchen schläft. Die Wände der Hmong-Häuser sind aus Holz gefertigt, mit Lücken zwischen den Holzplanken, sodass man gut hören kann was draußen passiert. Die beiden beginnen ein Gespräch, dessen Worte zum Teil mit der Maultrommel simuliert werden.“

    Dass die Idee Sprache auf die Maultrommel zu übertragen auch Inspiration für Maultrommelspieler_innen außerhalb der Hmong-Communities bieten kann, demonstriert dann und wann der französisch-vietnamesische Musikethnologe Tran Quang Hai. Im Dokumentar-Film „Mundton“ demonstriert er, wie die Worte „Hello, how are you. I´m very pleased to play the jew´s harp for you“ deutlich hörbar mit der Maultrommel wiedergegeben werden können. Auf diese Weise lässt sich obendrein die Stimme eines Roboters simulieren. Ausprobieren macht auf alle Fälle richtig Spaß.

  • “Tran Quang Hai, woher kommt eigentlich das Wort Dan Moi?”

    Im Laufe der Jahre nahmen einige Tausende Menschen an den Workshops und Präsentationen mit dem Obertonspezialisten Tran Quang Hai teil. Tran Quang Hai engagiert sich seit über 45 Jahren dafür, die Techniken des Obertongesangs, des Maultrommel- und Löffelspielens in der ganzen Welt bekannt zu machen. Vor allem als Lehrer und Musiker ist der heute 70-jährige Musikethnologe aus Paris bekannt geworden. Geboren wurde Tran Quang Hai in Südvietnam, studierte dann am Konservatorium in Ho-Chi-Minh-Stadt, bevor er 1961 zum Studium der Musikwissenschaft nach Paris übersiedelte.

    Die Maultrommel habe ich nicht in Vietnam, sondern in Frankreich kennengelernt. Das war im Jahr 1960. Das Maultrommelspielen habe ich von John Wright gelernt. Erst sechs Jahre später hielt ich meine erste vietnamesische Dan Moi in der Hand. Ich habe sie geschenkt bekommen und wusste erst mal gar nicht so genau, was ich damit anstellen sollte. Ich habe das Instrument Schritt für Schritt kennengelernt.” Als Wissenschaftler am National Center for Scientific Research in Paris (CNRS) stieß Tran Quang Hai auf die Maultrommelsammlung des Musée de l’Homme. Die Sammlung umfasste schon damals über 300 verschiedene Maultrommel-Exemplare aus der ganzen Welt. Darunter war auch die Dan Moi aus Nordvietnam. Anhand von Tonaufnahmen lernte Tran Quang Hai die Maultrommel immer besser kennen, lernte Lieder und ahmte Techniken nach, bis er schließlich begann auch eigene Stücke für Maultrommel zu komponieren. Über 20 Werke für Maultrommel stammen aus seiner Feder.

    Tran Quang Hai spielt Geng Gong Maultrommel auf dem Ancient Trance Festival 2014

    Die Maultrommel suchte Tran Quang Hai dann auch in seinem Geburtsland Vietnam. Besonders verbreitet sei das Instrument in den 1960er Jahren nicht gewesen, lediglich in Nordvietnam bei den Hmong wurde sie gespielt. Die Hmong spielen auf der rab ncas, so der lokale Name für Maultrommel, in erster Linie Melodien. Rab ncas, sagt Tran Quang Hai, sei ein ziemlich kompliziertes Wort aus der Sprache der Hmong. Als er sich auf die Suche nach der vietnamesischen Maultrommel begab, sei ihm sofort klar gewesen, dass es einen Begriff brauchte, der auch außerhalb Vietnams leicht auszusprechen war. Er gab der Maultrommel deshalb kurzerhand die heute populäre Bezeichnung “Đàn môi”. “Dan bedeutet Instrument und Moi bedeutet Lippen, also das Instrument, das man gegen die Lippen presst. Der Begriff dan moi stammt also von mir“, stellt Tran Quang Hai nicht ohne Stolz fest.

    Tran Quang Hai ergänzte seinen eigenen Maultrommel-Stil vor allem um rhythmische Pattern. Das sei für ein westliches Publikum, für das er nun einmal am häufigsten auftrat, einfach attraktiver zum Zuhören gewesen. “Wenn ich die Maultrommel spiele, dann schlüpfe ich schnell in die Rolle eines Forschers. Die traditionellen Techniken reichen mir nicht. Ich höre anderen Maultrommelspieler_innen zu und übernehme einige Elemente in mein eigenes Spiel, z.B. von der Génggong aus Bali, der Karinding aus Java, der Kubing von den Philippinen oder der Morchang aus Indien.” Vor diesem Hintergrund versteht sich Tran Quang Hai vor allem auch als kreativer Entwickler von neuen Ansätzen und Techniken des Maultrommelspielens. Typischerweise benutzt er zum Spielen schneller, rhythmischer Passagen den Daumen, um die Zunge der Maultrommel anzuzupfen. Das erlaubt ihm einen ganz individuellen Klang zu produzieren, der einem Fingerabdruck nahekommt und mit unterschiedlichsten Musikstilen kombiniert werden kann. Tran Quang Hai spielt solistisch so überzeugend, dass seine “Beats” sogar einem Hip Hopper erlauben danach zu tanzen.

    Es sei ein Zeichen der Freundschaft, wenn man seinem Gegenüber eine Maultrommel reichen kann. Tran Quang Hai schätzt das kleine Instrument, weil es ihn auf jedem Weg in der Hosentasche oder im Rucksack begleiten kann. Er holt es zu allen möglichen Gelegenheiten aus der Tasche und spielt es für Leute, die ihn darum bitten. Eine Herausforderung, aber auch eine große Freude sei es, wenn Tran Quang Hai das Instrument für andere Maultrommelspieler_innen zum Klingen bringen kann. “Sie sind es, die jede Nuance beim Spielen hören und gierig danach sind neue Bewegungen oder Klangeffekte selbst auszuprobieren. Sie hören wahrscheinlich so aufmerksam zu, wie sonst nur wenige Menschen“, schwärmt Tran Quang Hai. Gelegenheit, um vor Expert_innen zu spielen, gibt es regelmäßig beim Kongress der International Jew´s Harp Society (IJHS). Als Mitglied der IJHS bereichert er die regelmäßigen Treffen mit Workshops, eigenen Performances und durch seine inhaltlichen Beiträge als Musikethnologe und Spezialist für Obertoninstrumente.

    Tran Quang Hai ist im Internet auf vielen Seiten zu finden, hier sind seine eigenen Websites, auf denen er auf Englisch, Französisch und Vietnamesisch schreibt und regelmäßig spannende Video veröffentlicht:

    https://www.danmoi.de/wp/tag/tran-quang-hai/